lundi, 27.02.17 - Maison Heinrich-Heine, Cité Universitaire

Diskussionsveranstaltung: Gespaltene Gesellschaften : populistische Tendenzen und Demokratiekrise in Europa

2016 war ein Jahr mit grundlegenden politischen Veränderungen in Europa und der Welt. Die populistischen Parteien und Bewegungen gewinnen an Einfluß, schüren den Haß gegen Migranten und stellen die Grundprinzipien unserer europäischen Demokratien in Frage.

Um die Hintergründe dieses feindlichen Klimas zu verstehen, analysiert die Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung „Gespaltene Mitte, feindselige Zustände“ die rechtsextremen Einstellungen und gibt konkrete politische Antworten, die die Situation in Deutschland und Frankreich in einen größeren Zusammenhang stellt.

Podiumsdiskussion mit Ralf Melzer, Leiter des Projekts "Gegen Rechtsextremismus" der Friedrich-Ebert-Stiftung und Jean-Yves Camus, Wissenschaftler, Leiter des "observatoire des radicalités politiques" der Jean-Jaurès-Stiftung
Moderation: Romy Strassenburg, Journalistin

In Zusammenarbeit mit dem Heinrich-Heine-Haus und der Jean-Jaurès-Stiftung

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Bureau de Paris

41 bis, bd. de la Tour-Maubourg
75007 Paris
France

+33 (0)1 45 55 09 96
+33 (0)1 45 55 85 62

fes(at)fesparis.org

Vers le haut