Montag, 25.11.19 - Paris

Sozioökonomische und regionale Disparitäten in Deutschland und Frankreich

Vorstellung der Studien über die sozioökonischen und regionalen Disparitäten in Deutschland und Frankreich.

In Zusammenarbeit mit der Jean-Jaurès-Stiftung

Henri Nallet, Kurt Beck, Nicolas Leron

Hervé Le Bras, Heinrich Tiemann

Gilles Finchelstein

Kurt Beck, Jean-Marc Ayrault

 

Begrüßung

Henri Nallet, Vorsitzender der Jean-Jaurès-Stiftung, Minister a.D.

Kurt Beck, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung, ehemaliger Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz

Vorstellung der Studie „Ungleiches Deutschland - Sozioökonomischer Disparitätenbericht 2019“

Heinrich Tiemann, Co-Autor der Studie, Mitglied des Arbeitskreises Nachhaltige Strukturpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung, Staatssekretär a.D. Vorstellung der Studie über Frankreich

Hervé Le Bras, Co-Autor der Studie, Demograf, emeritierter Forscher am nationalen Institut für demografische Studien (INED), Historiker

Politische Reaktion

Jean-Marc Ayrault, Generalsekretär der Jean-Jaurès-Stiftung, Premierminister a.D.

Diskussion

Moderator: Gilles Finchelstein, Generaldirektor der Jean-Jaurès-Stiftung

 

 

Disparitätenbericht 2019:

Ungleiches Deutschland (deutsch)

Une Allemagne inégalitaire  (französisch)

 

 

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Büro Paris

41 bis, bd. de la Tour-Maubourg
75007 Paris
France

+33 (0)1 45 55 09 96
+33 (0)1 45 55 85 62

fes(at)fesparis.org

nach oben