Dienstag, 07.02.17 - Paris

Deutsch-französische Konferenz: Ein Jahr nach dem Klimaabkommen von Paris: Ideen zur kohärenten Umsetzung der Verpflichtungen in Europa

Seit dem Pariser Klimaabkommen ist die Verringerung der Treibhausgase zu einer großen Herausforderung für die Länder und die EU geworden.

Foto: Nina Scheer - Introduction

Foto: Public

Foto: Stefan Dehnert - Ouverture

Foto: Panel 1

Foto: Panel 2

Foto: Segolene Royal

In Zusammenarbeit mit der Jean-Jaurès-Stiftung

 

Programm

14h30 : Begrüßung
Gilles Finchelstein, Jean-Jaurès-Stiftung

Stefan Dehnert, Friedrich-Ebert-Stiftung

14:40 Uhr Einführung
Umsetzung des Pariser Abkommens durch die EU; Fokus auf die Reduzierung der Treibhausgase im Klima- und Energiepaket; die Rolle der deutsch-französischen Partnerschaft

Nina Scheer, MdB, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Berichterstatterin für Energieeffizienz/Wärme, Atompolitik und die Europäische Energiepolitik

15:00 Uhr Panel I

Wie kann der europäische Preis für CO2-Zertifikate sichtbarer gemacht werden und seine maßgebliche Rolle verdeutlicht werden?

Benoit Calatayud, Berichterstatter „Ausstieg aus der kohlenstoffbasierten Wirtschaft“ FJJ 
Jo Leinen, MdEP

Gérard Mestrallet, Vorsitzender des Verwaltungsrates von Engie
Edouard Martin, MdEP, Frankreich

Dimitri Pescia, Agora Energiewende, Berlin

Philippe Torrion, Exekutivdirektor von EDF, zuständig für Strategie, Innovation und Programmation

Moderation: Olivier APPERT, Vorsitzender des französischen Energierates 


16:40 Uhr Panel II Das « Burden Sharing » zwischen Mitgliedsländern und die Kohärenz der jeweiligen Länderstrategie

Pierre Abou, Berichterstatter „Pariser Klimaabkommen erfordert Annäherung der EU-Mitgliedsstaaten“, FJJ

Jean-Paul Chanteguet, Vorsitzender des Ausschusses für « Nachhaltige Entwicklung und Raumplanung » der französischen Nationalversammlung 

Nina Scheer, MdB, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, stellv. Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Odette Herviaux, Senatorin, stellv. Vorsitzende des Ausschusses für Raumplanung und nachhaltige Entwicklung

Moderation: Thomas SPENCER, Programmleiter Klima, IDDRI

18:10 Uhr Schlusswort

Die Angleichung der nationalen und EU-Strategien an das Klimaabkommen von Paris

Ségolène Royal, Ministerin für Umwelt, Energie und Meer

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Büro Paris

41 bis, bd. de la Tour-Maubourg
75007 Paris
France

+33 (0)1 45 55 09 96
+33 (0)1 45 55 85 62

fes(at)fesparis.org

Vers le haut